Wir grüßen Sie ganz herzlich auf unserer Internetseite des THW Ortsverbandes Hauenstein.Interesse mitzumachen ??

Melden Sie sich einfach unter der Nummer des THW Ortsverbandes Hauenstein oder schauen es sich persönlich an einem Dienstabend an

Ortsverband Hauenstein

Wir grüßen Sie ganz herzlich auf unserer Internetseite des THW Ortsverbandes Hauenstein.

Ohne Ehrenamt ist kein Staat zu machen

Interesse mitzumachen ?? Melden Sie sich einfach unter der Nummer des THW Ortsverbandes Hauenstein oder schauen es sich persönlich an einem Dienstabend an mehr

Festakt 50,- Jahre THW Ortsverband Hauenstein

Deine Stiefel ? Interesse Ehrenamtlich mitzuwirken ?

THW Minigruppe wird gegründet- Interesse ?

Willkommen

Auf diesen Internetseiten können Sie sich über den THW Ortsverband Hauenstein informieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf www.thw-hauenstein.de

THW sucht Spezialisten aus dem Elektronikbereich

 „Raus aus dem Alltag, rein ins THW“. Mit diesem zündenden Leitspruch wirbt das Technische Hilfswerk (THW) für das Engagement in einem abwechslungsreichen, verantwortungsvollen Ehrenamt und hat dabei zurzeit besonders Helfer oder Helferinnen aus jeder Altersstruktur für die Fachgruppe Elektroversorgung (FGr E) im Auge.

Voraussetzung für diese Tätigkeit ist aus rechtlichen Gründen eine berufliche Ausbildung zum Elektroniker/-in mit Erfahrung im Bereich Energieversorgung (für Führungspositionen Zusatz Meister/Techniker oder gleichwertig), denn die FGr E ist das mobile Elektrizitätswerk des THW.

Die Fachgruppe verfügt über Netzersatzanlagen mit einer Leistung von bis zu 400kVA. Die Netzersatzanlagen sind sowohl für den „Inselbetrieb“ als auch für den „parallel Betrieb“ geeignet. Somit können zur Unterstützung der Verteilnetzbetreiber ganze Ortschaften mit Energie versorgt werden. Außerdem unterstützt sie mit „Man Power“ bei der Reparatur von Leiterseilen und Kabeln aller Spannungsebenen.

Die Fachgruppe Elektroversorgung war in den vergangenen Jahren immer wieder bei ganz unterschiedlichen Großeinsätzen gefordert, zum Beispiel zur Versorgung von Großpumpen bei Hochwasser oder der Ausleuchtung von Einsatzstellen bei Großschadenslagen. Darüber hinaus unterstützt sie auch immer wieder den Technischen Zug bei seinen vielfältigen Einsätzen mit elektrischer Energie.

Elektrizität ist essentiell!

Die Diskussion ist zurzeit allgegenwärtig: Droht in Deutschland Strommangel? Wird es regelmäßig zu flächendeckenden Stromausfällen kommen? Die Gefahr der Unterversorgung mit Elektrizität ist in unserer technisierten Welt immer präsent. Den Test, wie abhängig man selber vom Strom aus der Steckdose ist, kann man sehr einfach machen: Was funktioniert nicht mehr, wenn die Elektrizität nicht mehr fließt? Da sind so wenig lebensnotwendige Dinge wie Fernsehen oder Radio, auf Telefon und Handy kann man sicher noch verzichten – aber hier beginnt schon das Dilemma: Bin nicht nur ich sondern meine gesamte Umgebung vom Strom abgeschnitten, funktioniert kein Handy mehr, wie soll ich dann im Notfall Hilfe holen?!

Richtig lebensbedrohlich wird es im Winter: Kein Strom bedeutet keine Heizung und wenn man dann kein Kaminbesitzer ist, wird es schnell sehr kalt. Wie begegnen wir dieser Situation? Während Einrichtungen wie Krankenhäuser in der Regel eigene Notstromaggregate besitzen, sind private Haushalte in hohem Maße von den Energieversorgern abhängig. Im Normalfall funktioniert die Versorgung in Deutschland problemlos.

Allerdings können Störungen zu einer erheblichen Beeinträchtigung führen - extremstes Beispiel der letzten Jahre war der flächendeckende Stromausfall im Münsterland, als im November 2005 mehrere überregionale Versorgungsleitungen zusammenbrachen und weite Landesteile ohne Stromversorgung waren. Etwa 250.000 Menschen waren im Winter nicht mehr an das Elektrizitätsnetz angeschlossen.

Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) rückte mit 4.000 Helferinnen und Helfern und 274 Stromerzeugern an, um diesen Missstand zu mildern. Das THW hält für solche Fälle die sogenannte Fachgruppe Elektroversorgung (FGr E) vor. Diese ist mit Elektrofachkräften besetzt und kann die Energie ihrer Netzersatzanlagen (NEA) in bestehende Netze, nach Rücksprache mit dem Betreiber, selbstständig einspeisen.

Im Notfall werden – wie im Münsterland – Einheiten aus der gesamten Bundesrepublik schnell und unbürokratisch herangeführt, dies ist der Tatsache geschuldet, dass es sich eben eine Bundesanstalt handelt. Wie ist die Hauensteiner Fachgruppe Elektroversorgung organisiert? In Hauenstein steht ebenfalls eine Fachgruppe Elektroversorgung für Notfälle rund um das Thema Strom bereit. Neun Helfer, unter der Leitung eines Gruppenführers (Qualifikation Meister oder Techniker) sind in der Lage Ausfälle schnell und unkompliziert zu kompensieren.

Was ist das Besondere an den Fachgruppen Elektroversorgung?

Der große Vorteil ist natürlich, dass das THW aufgrund seiner rechtlichen Stellung mit Sonderrechten zum Einsatz abrücken darf. Dadurch wird sichergestellt, dass die Hilfe auch schnell ankommt. Außerdem setzt das THW (übrigens nicht nur bei der Stromversorgung) auf eine hervorragende Ausbildung der Helferinnen und Helfer. Hierfür gibt es zwei eigens eingerichtete Bundesschulen. Außerdem muss jede Helferin und jeder Helfer die Grundausbildung bestehen, bevor der eigentliche Dienst in der Fachgruppe Elektroversorgung oder im Technischen Zug beginnt. Dabei sei herausgestellt, dass alle Spezialisten in den Ortsverbänden ehrenamtlich tätig sind.

Die Fachgruppe Elektroversorgung trifft sich zwecks Ausbildung/ Weiterbildung und Fahrzeug- und Gerätepflege immer Dienstags um 19 Uhr in Hauenstein. Hinzu kommen Übungen und Einsätze.

Doch die Zeit, die man aufbringt, ist eine gut investierte Zeit.

Das ist alles zu theoretisch?

Der erste Kontakt zum THW kann bereits mit zehn Jahren über die Jugendgruppe geschehen. Ab siebzehn Jahren ist es möglich, die Grundausbildung zu durchlaufen, und mit achtzehn Jahren kann man dann schon als Einsatzhelfer im THW eingesetzt werden. Egal welches Alter Sie haben- egal ob sie als Helferin oder Helfer mitwirken wollen, Sie sind willkommen.

Interesse geweckt?

Schau mal rein in das Werbevideo des THW. Bei Interesse melde Dich unter den Kontaktdaten des Ortsverbandes.

Klicke auf die gelbe Überschrift und lass dich vom THW begeistern !!!

Im Zuge der Zugführertagung am 10.10.2014 stellte der THW OV Landau sein neues ESS vor.

Das Einsatz-Sicherungssystem (ESS)

Das Einsatz-Sicherungssystem dient dem Schutz der Helfer in einem Einsatz, indem es die Bewegung gefährdeter Abschnitte wie Deiche, Hänge (Erdrutsche) und einsturzgefährdeter Gebäudeteile überwacht. 

www.thw.de/SharedDocs/Ausstattungen/DE/Geraete/ESS.html;jsessionid=B81E2FEE5248DADF6BC306FDA96E3507.1_cid293

Wir benötigen Unterstützung im Bereich Küche. Sie organisieren in eigener Verantwortung das Mittagessen für bis zu 40 Personen an einem Samstag im Monat für aktive Helfer oder die Jugendgruppe.

Sie sind überzeugt- Das Schaff ich!!!

Klicken Sie auf die Überschrift, hier bekommen Sie weitere Informationen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie.

Hättet ihr es gewusst ?

Die 112 ist die Nummer im Notfall und damit eine direkte Verbindung zu schneller Hilfe in ganz Europa.

Allerdings wissen nur etwa 17% der Menschen in Deutschland, dass diese lebensrettende Nummer europaweit funktioniert.

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Terminkalender

August 2015
MoDiMiDoFrSaSo
31272829303112
323456789
3310111213141516
3417181920212223
3524252627282930
3631123456

© 2015  Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, OV Hauenstein